Küchla haben in Franken eigentlich das ganze Jahr Hochsaison. Einmal im Jahr sind sie aber besonders begehrt: Zur Kerwa. Und so mancher pflegt noch gerne die alte Tradition zu familiären Festtagen Küchla an liebe Bekannte und Verwandte auszutragen. Das gezuckerte Schmalzgebäck ist ein herrliches "Kaffeebrot" und eine tolle Nachspeise. Kein Wunder, daß die Küchla auch außerhalb Frankens begeisterte Liebhaber gefunden haben. Genießen auch Sie mit Ihren Lieben hausgemachte fränkische Küchla!

Betty Pinzel und ihre Töchter backen für Ihre Festtage luftige, saftige, goldgelbe Küchla - nach einem alten Familienrezept.
Haben Sie jetzt Appetit bekommen? Steht Ihnen ein Fest ins Haus zu dem Sie gerne Küchla anbieten möchten? Schreiben Sie uns! Wir machen Ihnen gerne ein Angebot.
Optimiert f. Win IE 6.0 | 1024 x 768 px | 32 Bit-Color